RÜCKENHAARE DAUERHAFT ENTFERNEN

Am angenehmsten ist es, sich dauerhaft die Rückenhaare entfernen zu lassen. Bei der dauerhaften Haarentfernung kann der Laser oder eine IPL-Behandlung gewählt werden. Laserbehandlungen zur Haarentfernung werden nur in speziellen Kosmetikstudios, Hautärzten oder in Schönheitskliniken durchgeführt.

Die Laserbehandlung zur dauerhaften Haarentfernung kann nicht alleine, zu Hause angewendet werden. Die sanftere Alternative ist daher die IPL-Behandlung. Lichtimpulse sorgen für eine Schwächung der Haarfollikel, damit die Haare langsamer wachsen, und irgendwann ganz ausfallen.

Die IPL-Technologie kann sowohl in einem Kosmetikstudio, aber auch zu Hause durchgeführt werden. Ab einem Kaufpreis von 100 Euro sind die „Lichtimpulsgeräte“ im Handel erhältlich. IPL arbeitet nur mit Lichtimpulsen, nicht mit Laser.

Mit der IPL Behandlung zur dauerhaften Haarentfernung

Was bedeutet „IPL“ und wie funktioniert es?

IPL Haarentfernung auf Rücken

Die Bezeichnung „IPL“ ist die Kurzform für „Intense Pulse Light“, die übersetzt „Lichtimpuls“ bedeutet. Hierbei wird das Melanin, der Farbstoff, der Haare und Haut dunkel färbt, durch Lichtimpulse erhitzt. Das Verfahren ist bei hellhäutigen Menschen mit dunklen Haaren besonders effektiv. Sobald die Haut im Sommer gebräunt ist, nimmt die Wirkung ab, da die Lichtimpulse dann durch das gebräunte Hautumfeld im Bereich des Haarfollikels gemindert werden.

Menschen mit hellblonden, roten, weißen oder grauen Haaren haben bedeutend weniger Pigmente im Haar als dunkelblonde, braunhhaarige oder schwarzhaarige Menschen. Die IPL-Technologie ist umso erfolgreicher, je mehr Pigmente im Haar vorhanden sind. Es ist daher wahrscheinlich, dass rothaarige, blonde, weißhaarige und grauhaarige mit der IPL-Technologie keine oder kaum Erfolge erzielen können.

Das Melanin (Pigmente) wirkt wie ein Wärmeleiter, der die Hitze des Lichtimpulses bis zur Haarwurzel weiterleitet. Durch diese Hitze wird die Haarwurzel geschwächt und mit der Zeit verödet. Die IPL-Geräte, die im Handel für den Heimgebrauch verkauft werden, sind schwächer, als die Profigeräte, die von Ärzten und Kosmetikinstituten verwendet werden. Eine einmalige Behandlung mit einem IPL-Gerät reicht nicht aus, um dauerhaft Rückenhaare entfernen zu können.

In den USA ist die IPL-Technologie besonders beliebt. Sie wird als Weiterentwicklung der Lasertherapie bezeichnet und wird von Ärzten, Kosmetikinstituten und Schönheitskliniken verwendet. Die, auch als „Blitzlampen“ bezeichneten Geräte senden keine Laserstrahlen aus, sondern hochenergiereiches Licht. Es können kleine und große Hautbereiche behandelt werden. Schädliche Lichtsequenzen, wie UVA, UVB oder UVC Strahlen werden nicht produziert (bzw. herausgefiltert).

Kann man Rückenhaare durch IPL dauerhaft entfernen?

Mit der IPL-Technologie dauerhaft Rückenhaare zu entfernen ist möglich, wenn Hauttyp und Haarfarbe den Anforderungen entsprechen. Spezielle IPL-Geräte, die allerdings nur bei Ärzten oder gut geschulten Kosmetikstudios zum Einsatz kommen, können auch Rückenhaare dauerhaft entfernen, die schwächer pigmentiert sind.

Die IPL-Geräte, die für den Heimgebrauch verkauft werden, haben zumeist ein inkludiertes Hauttyptestverfahren, damit vor dem ersten Einsatz die Lichtdosis individuell und passend an den jeweiligen Hauttyp angepasst werden kann.

Die „Blitzgeräte“ sind mit einem kleinen Lichtfenster versehen, durch das die Lichtimpulse direkt in die Hautoberfläche gesendet werden. Die Geräte funktionieren nur, wenn sie fest auf die Haut aufgesetzt werden. Es sollte daher eine Rasur erfolgen, bevor sich mit der IPL-Technologie Rückenhaare entfernen lassen.

Großflächige Anwendungen sind durchaus möglich, aber zeitaufwendig. Bei manchen Geräten sind die Lichtfenster nur 3 x 3 Zentimeter groß. Mit diesem geringen Lichtfensterbereich muss dann ein ganzer Rücken, Stück für Stück „geblitzt“ werden. Während der Behandlung und danach, sind kaum Schmerzen (je nach Schmerzempfindlichkeit) spürbar, lediglich ein leichtes Brennen.

Es ist nicht empfehlenswert, die behandelten Hautbereiche während des gesamten Behandlungszeitraums, der Sonne auszusetzen. Wer mit der IPL-Technologie seine Rückenhaare entfernen lassen möchte, kann dies nicht selber durchführen, da die Behandlung exakt durchgeführt werden muss. Eine Hilfsperson ist daher immer notwendig.

Wie teuer sind IPL Behandlungen?

IPL-Behandlungen in einem Kosmetikstudio, bei einem Arzt oder in einer Schönheitsklinik, kosten zwischen 50 und 200 Euro pro Sitzung. Je nach Haarwuchs müssen einige Sitzungen durchgeführt werden. Professionelle Behandlungen werden in der Regel alle 4 Wochen durchgeführt. Bei der Verwendung von Heimgeräten liegen die Intervalle zwischen den Behandlungen, je nach Hersteller, zwischen 1 und 4 Wochen.

Heimgeräte sind schon ab 100 Euro im Handel erhältlich. Beim Kauf sollte nicht nur zuvor die Bedienungsanleitung studiert werden, sondern auch die Lichtleistung der eingebauten IPL-Lampe. Günstige Geräte besitzen festinstallierte Blitzlampen ab 20 000 Lichtblitze (alternativ 50 000 oder 100 000). Dies bedeutet, dass nach 20 000 erfolgten Lichtblitzen das IPL-Gerät nicht mehr verwendbar ist. Je höher die Blitzleistung ist, desto länger kann ein IPL-Gerät verwendet werden. In der Intensität ändert sich da gar nichts, sondern nur in der möglichen Anzahl der Blitzerzeugung.

Einige Hersteller bieten IPL-Geräte an, bei denen die „Blitzeinheit“ ausgetauscht werden kann. Lichtkartuschen können dann, je nach Notwendigkeit, nachgekauft und ausgetauscht werden. Wer mit der IPL-Technologie selber seine Rückenhaare entfernen möchte, sollte sich daher vor einem Kauf eines IPL-Gerätes genau informieren.

Nebenwirkungen (Nachteile) von IPL

Die Nachteile von IPL-Geräten können vielfach sein:

  • Bevor sich Rückenhaare entfernen lassen, sollte die Verträglichkeit geprüft werden. Einige Menschen reagieren sehr empfindlich auf die „Blitztechnik“.
  • Die Kosten für die Behandlung sind nicht zu unterschätzen, da im Vorfeld nicht bestimmt werden kann, wie die Haarfollikel tatsächlich auf die Behandlung reagieren. Bei manchen Menschen reichen wenige Sitzungen aus, andere müssen sich öfter behandeln lassen. Der Hauttyp und die Haarpigmentierung sind ausschlaggebend für den Erfolg der Haarentfernung mit der IPL-Technologie. Daher ist nicht jeder für diese Art der Depilation geeignet.
  • Während der Behandlungsphase (und auch davor), sollte die Sonne gemieden werden. Es könnte nicht nur zur Hautreizungen kommen, sondern auch der Erfolg der Behandlung infrage gestellt werden. Gebräunte Haut ist so stark pigmentiert, dass sie die ausgesendeten „Lichtblitze“ regelrecht abfiltert. Die Lichtwärme, die dann noch am Haarfollikel ankommt, reicht zumeist nicht aus, um diese zu veröden.
  • Menschen, die viele Muttermale haben, sollten, bevor sie sich mit der IPL-Technologie die Rückenhaare entfernen lassen, ihren Hautarzt aufsuchen. Prinzipiell ist es empfehlenswert, vor einer geplanten Behandlung mit der IPL-Technologie den Arzt zu befragen.
  • Es wird dringend davon abgeraten, die Behandlungsintervalle auf eigenen Wunsch zu steigern. Die Herstellerangaben sind in jedem Fall zu befolgen. Die IPL-Technologie zum Rückenhaare entfernen ist nicht effektiver, wenn sie häufiger als empfohlen angewendet wird. Wichtig ist nur, dass alle Haare in der jeweiligen Wachstumsphase „geblitzt“ werden.
  • Nicht alle Körperhaare wachsen gleich schnell, daher sind die vorgeschriebenen Behandlungsetappen notwendig.

Vorteile der IPL Methode

Die Vorteile der IPL-Methode sind ebenso überzeugen:

  • Wer den passenden Hautton und die richtige Haarfarbe hat, kann voller Hoffnung sein, bald einen haarlosen, glatten Rücken zu haben.
  • Mit der IPL-Technologie Rückenhaare dauerhaft entfernen zu lassen ist fast schmerzfrei. Schnitte können nicht entstehen, höchstens bei der Rasur vor der Behandlung.
  • Eingewachsene Haare oder entzündliche Verdickungen ergeben sich ebenfalls nur selten. Sollte es dazu kommen, ergeben sich diese Beschwerden zumeist immer aufgrund der vorherig notwendigen (vor der Behandlung), gründlichen Rasur.
  • Bei Pickeln oder Entzündungen der Haut, ist eine Behandlungspause in dem jeweiligen Hautbereich empfehlenswert. Obwohl die IPL-Technologie recht kostspielig ist, können die Kosten durch eine Heimbehandlung gemindert werden. Der größte Vorteil liegt darin, dass das lästige Rückenhaare entfernen von Dauer ist. Sollten trotzdem mal wieder einige wenige Haare sprießen, kann die Enthaarung in diesen Bereichen erneut durchgeführt werden.
  • Während der Behandlung fallen die Haare nicht schlagartig aus, sondern werden mit der Zeit immer weniger. Die Haarstruktur verändert sich ebenfalls. Durch die Schwächung der Haarfollikel werden die Haare zuerst weicher und feiner, bevor sie dann ganz ausgehen. Ein wenig Geduld ist notwendig, um die geplante Enthaarung bis zum Ende zu bringen.